Die Filipino Kyusho Association Germany wurde gegründet um die Prinzipien und die Systeme des Filipino Kyusho in Deutschland zu verbreiten und jedem Interessierten zugänglich zu machen. Die Filipino Kyusho Association wurde von Grandmaster Angelo Baldissone gegründet und ist dank seiner unermüdlichen Arbeit und Weiterbildung seiner selbst sowie seiner Instructoren mittlerweile auf der ganzen Welt zuhause. Alexander Franke lernt und lehrt seit über Zwanzig Jahren FMA sowie verschiedene Kampfkünste und Kampfsportarten und hat die Erlaubnis bekommen von Grandmaster Angelo das Filipino Kyusho in Deutschland zu Repräsentieren und zu verbreiten. Mit großem Erfolg ist die Filipino Kyusho Association in Deutschland gestartet und mittlerweile sind einige Kampfkunst- / Kampfsportschulen und Instructoren in die Association dazugekommen, die die Prinzipien des Filipino Kyusho trainieren und verbreiten. Durch regelmäßige Seminare und Lehrgänge mit Grandmaster Angelo in Deutschland, begeistern sich immer mehr Menschen an diesem einzigartigen System und dessen Prinzipien.

Cinco Teros (wörtlich „fünf Schläge“, auch unter den Begriffen zerreiben, zermalmen, dreschen bekannt) ist ein alter klassischer Stil des KALI / ARNIS aus dem 16. Jahrhundert, welcher im nördlichen Luzon in der Provinz Pangasinan entstanden ist. Cinco Teros bezieht sich auf die fünf grundlegendsten Schläge in Eskrima, einer Klasse von philippinischen Kampfkünsten, die auf Stab- und Schwertkampf setzt. Die Kunst besteht aus den vier grundlegenden Schnitten und einem grundlegenden Stich.

Der Stil basiert auf Angriffswinkeln, nicht auf spezifischen Zielen. Dies ermöglicht es dem Praktizierenden, einen beliebigen der fünf auftreffenden Winkel auf jedes gewählte Ziel anzuwenden.

Die Stärke der Cinco Teros liegt in ihrer Einfachheit. Während viele Systeme von Eskrima sieben, zwölf oder siebzehn Angriffswinkel haben können, reichen die Cinco Teros oft aus, um kämpferisches Wissen und Effizienz in kürzester Zeit zu entwickeln.